Spiralschneider: Die besten Geräte im Praxis-Test

Mit einem Spiralschneider zaubern Sie aus Ihrem Obst und Gemüse echte Kunstwerke. Wir haben die besten Geräte für Sie getestet.

Sophia WiesenbothIch betreibe seit vielen Jahren ein erfolgreiches Restaurant in Berlin-Wedding. Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass es beim Essen tatsächlich sehr auf die Optik ankommt. Spiralschneider gehören deshalb zur Standardausrüstung in der Küche. Nicht nur im Restaurant, sondern auch in meiner privaten. Ich gebe Ihnen Tipps zur Anwendung und zur Produktauswahl. – Über Sophia Wiesenboth
Spiralschneider Lurch – der Testsieger
zum Testbericht…>>>

Fissler Finecut

.
Fissler Finecut
  • Zerkleinern von Obst und Gemüse

    Frischhalten

    Fassungsvermögen von 0,9 Liter
  • auf Amazon ansehen
  • Der finecut schneidet und zerkleinert im Handumdrehen Gemüse, aber auch Obst und frische Kräuter.
  • Testbericht ansehen

Gefu Spirelli

.
Gefu Spirelli
  • Julienne-Endlos-Spiralen

    japanische Edelstahl-Spezialmesser

    5 Jahre Garantie
  • auf Amazon ansehen
  • Gefu überzeugt mit dem Spirelli durch Funktionalität, einfache Handhabung, Qualität und zeitloses Design.
  • Testbericht ansehen

Spiralschneider Lurch – Testsieger

.
Spiralschneider Lurch – Testsieger
  • Messer aus rostfreiem Edelstahl

    Leicht zu reinigen

    Mit Rezepten
  • auf Amazon ansehen
  • Mit dem Spiralschneider von Lurch zaubern Sie im Handumdrehen leckere und gesunde Gaumenfreuden wie aus der Gourmetküche.
  • Testbericht ansehen

Spiralschneider Gefu

.
Spiralschneider Gefu
  • 4 unterschiedliche Schnittbreiten

    Spülmaschinenfest

    5 Jahre Garantie
  • auf Amazon ansehen
  • Appetitliche Spiralen für Salate und Suppen sind mit dem Gefu Spiralschneider im Handumdrehen gezaubert.
  • Testbericht ansehen

Westmark Spiromat

.
Westmark Spiromat
  • 3 auswechselbare Einsätze

    Saugfüße für sicheren Stand

    Ausführung: Kunststoff
  • auf Amazon ansehen
  • Ideal zur Bearbeitung von Obst und Gemüse. Enthält 3 auswechselbare Einsätze.
  • Testbericht ansehen

Wofür braucht man einen Spiralschneider?

Mit einem Spiralschneider können Sie Gemüse und Obst in Spiralen oder Spaghetti-Form schneiden. Gesehen hat das Ergebnis jeder schon einmal. Beispielsweise bei einem in Streifen geschnittenen Kraut- oder Möhrensalat. Letztendlich können Sie einen Gemüse Spiralschneider aus zwei Gründen verwenden.
Entweder wollen Sie für ein optisches Highlight sorgen, wenn Sie beispielsweise Ihren Salat auf diese Weise garnieren. Oder aber Sie wollen die Konsistenz verändern. Beispielsweise bei einem gemischten Salat, bei dem die Zutaten nicht in groben Stücken, sondern in feinen Streifen beigefügt werden sollen.

Kann man mit einem Spiralschneider auch hobeln?

Nicht mit jedem. Manche Modelle bringen einen entsprechenden Messereinsatz mit, mit dem Sie beispielsweise Gurken oder Äpfel in Scheiben schneiden können. Andere Sparschäler hingegen können „nur“ Spiralen schneiden.
Meist haben Sie die Möglichkeit, die Schnittgröße individuell einzustellen. Je nachdem, wie fein das Ergebnis werden sollen, suchen Sie sich einfach das passende Messer aus.

Was kann man mit einem Spiralschneider alles zerkleinern?

Spiralschneider
Gedacht sind diese Küchenhelfer vor allem für harte Gemüse- und Obstsorten. Weiches Obst wie reife Nektarinen sollten Sie nicht versuchen, in Streifen zu schneiden. Das würden Sie mit einer großen Sauerei in Ihrer Küche bezahlen! Hauptsächlich nutzt man einen Spiralschneider für Karotten, Kartoffeln. Kohlrabi, Paprika, Sellerie, Rettich, Zucchini, Gurken, Rote Beete und Auberginen sowie Äpfel und Birnen. Sie können aber auch Wurst und Käse mit diesen Geräten in Streifen schneiden, sofern die Konsistenz ausreichend hart ist. Ihrer Phantasie sind also keine Grenzen gesetzt.

Gibt es unterschiedliche Messer bei einem Gemüse Spiralschneider?

Ja, bei den meisten Modellen sind unterschiedliche Julienneklingen dabei, die Sie austauschen können. So lassen sich unterschiedliche Schnittgrößen einstellen. Manche mögen schließlich ihr Spiralgemüse sehr klein, während es andere etwas gröber bevorzugen. Bei manchen Geräten ist au0erdem noch ein Hobelmesser dabei, das beispielsweise bei einem Gurkensalat gerne für das Zerkleinern der Gurken eingesetzt wird. Wenn Sie darauf Wert legen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass das Gerät, für das Sie sich interessieren, auch solch ein Messer mitbringt. Im Spiralschneider Test finden Sie einen solchen Sparschäler.

Wie teuer ist ein Sparschäler?

Die Preise liegen etwa zwischen 10 und 50 Euro – wenn man sich auf die Geräte ohne einen elektrischen Antrieb beschränkt. Bei den günstigen Modellen müssen Sie meist von Hand das Gemüse fixieren, gegen das Messer drücken und drehen. Bei den teureren Modellen können Sie hingegen das Schnittgemüse festklemmen und durch eine Kurbel gegen das Schneidwerkzeug pressen.
Hierbei müssen Sie nur sehr wenig Kraft aufwenden. Je mehr Sie also planen zu schneiden, desto eher sollten Sie sich für ein besseres Modell entscheiden. Für „Gelegenheitsverzierer“ genügen auch die günstigen Einstiegsgeräte.

Welche Vorteile hat ein Sparschäler gegenüber einem Küchenhobel?

Eigentlich kann man diese Geräte nicht direkt miteinander vergleichen. Ein Sparschäler schneidet Gemüse und Obst in Endlosspiralen oder Spaghetti. Ein Hobel hingegen schneidet dünne Scheiben.
Wenn Sie beides in Ihrer Küche brauchen, können Sie sich auch direkt einen Sparschäler mit Hobel-Messereinsatz kaufen. Solche Kombigeräte finden Sie im Gemüseschneider Test auf dieser Website.

Worauf sollte man beim Kauf eines Spiralschneiders achten?

Zunächst einmal sollte man in sich gehen und überlegen, wofür man solch ein Gerät überhaupt braucht. Wenn es nur darum geht, einmal im Jahr bei einem Festessen ein bisschen Gemüsedeko auf den Salat zu zaubern, müssen Sie dafür keine Unsummen ausgeben. Dann genügt ein Einhandmodell für 20 Euro vollkommen. Anders sieht es aus, wenn Sie täglich das Gemüse für Ihre Familie schneiden wollen. Dann sollten Sie sich unbedingt ein Modell anschaffen, bei dem Sie nicht so viel Kraft aufwenden müssen.
Das kostet gerade einmal 10 Euro mehr, wie Sie im Spiralschneider Test nachlesen können.
In diesem Fall achten Sie vor allem darauf, dass die Küchenmaschine einen sicheren Stand hat, damit Sie sich auf das Schneiden konzentrieren können und nicht noch zusätzlich die Maschine krampfhaft festhalten müssen.

Für welches Gemüse sind Gemüse Spiralschneider besonders geeignet?

Spiralschneider sind vor allem für harte Gemüse- und Obstsorten geeignet. Mit weichem Schnittmaterial haben Sie hingegen das Problem, dass Sie statt feiner Spiralen nur Matsch produzieren werden. Gerne verwendet werden in solchen Schneidern deshalb zum Beispiel Kartoffeln, Möhren oder auch Zwiebeln.
Sie können aber natürlich auch andere Lebensmittel in Endlosspaghetti schneiden, wenn Sie wollen. Beispielsweise feste Wurst- oder Käsesorten. Letztendlich ist Ihrer Fantasie keine Grenze gesetzt. Und wenn es schief geht, müssen Sie halt das Gerät einfach wieder sauber machen!

Kann man auch Wurst und Käse mit einem Spiralschneider zerkleinern?

Ja, das kann man, wenn der Käse beziehungsweise die Wurst eine ausreichend starke Konsistenz mitbringt. Camembert wäre also beispielsweise für solch ein Gerät nicht geeignet. Salami hingegen würde problemlos funktionieren. Das macht solche Schneider auch so spannend: Sie können damit witzige neue Speisenkreationen zaubern. Probieren Sie es einfach einmal aus und überlegen Sie sich, was Sie Ihren Gästen in Spaghettiform kredenzen könnten!

Wie funktioniert ein Sparschäler?

Eigentlich funktioniert solch ein Schäler sehr simpel. Das Gemüse wird gegen das Schneidmesser gedrückt. Anschließend wird das Gemüse permanent gedreht und dabei weiter gegen das Messer gedrückt. Dadurch, dass die Messer schräg angebracht sind, wird mit jeder Drehbewegung automatisch geschnitten. Je nach Größe der Löcher entstehen so Gemüse- und Obstspiralen, die so lang werden, bis Sie mit dem Schneiden aufhören oder das komplette Lebensmittel zerschnitten ist!

Sind Spiralschneider spülmaschinenfest?

Das kommt auf die jeweiligen Geräte an. Manche sind komplett für die Spülmaschine geeignet, manche nur teilweise und manche überhaupt nicht. Selbst in diesem Fall lassen sich die Küchenhelfer aber meist einfach unter fließendem Wasser und mit einem Tuch leicht reinigen.
Sie sollten Ihre Kaufentscheidung also nicht davon abhängig machen, ob Sie den Schneider in die Spülmaschine stecken können oder nicht.

Gibt es Gemüse Spiralschneider, die schon eine eigene Auffangbox mitbringen?

Spiralschneider
Ja, es gibt Gemüse Spiralschneider, die eine eigene Auffangbox direkt mitbringen. Der Vorteil liegt dabei natürlich auf der Hand: Das geschnittene Gemüse beziehungsweise das geschnittene Obst kann direkt in der Box gesammelt und anschließend weiterverarbeitet werden. Sie laufen nicht Gefahr, dass sich die Gemüsespaghetti plötzlich außerhalb des Auffangtellers weiterrollen und irgendwann herunterfallen oder durchbrechen. Im Spiralschneider Test finden Sie ein Modell mit solch einer integrierten Auffangbox. Allerdings sollten Sie hier nicht zu viel erwarten, denn dieser Küchenhelfer konnte im praktischen Einsatz leider nicht wirklich überzeugen. Dann lieber zum Testsieger greifen und das geschnittene Gemüse selbst mit einem Behälter auffangen!

Wie lange kann man das Gemüse in solch einer Aufbewahrungsbox lagern?

Das lässt sich natürlich pauschal nicht beantworten, da dies erstens davon abhängt, was Sie lagern wollen und zweitens, wo Sie es lagern wollen. Grundsätzlich gelten bei solch einer Box dieselben Empfehlungen wie bei anderen Behältnissen.

Sollte ich mir lieber einen Spiralschneider oder einen Gemüsezerkleinerer kaufen?

Wenn Sie mich als Koch fragen, ist die Antwort eindeutig. Sie sollten sich beides kaufen. Gemüsezerkleinerer sind ideal, um damit Suppen oder Soßen zu machen. Spiralschneider eignen sich dafür, für eine ansprechende Dekoration zu sorgen, oder aber einen gemischten Salat mit sehr fein zerkleinerten Zutaten zuzubereiten. Es kommt also darauf an, für welche Aufgaben Sie in der Küche einen fleißigen Helfer haben wollen.
Übrigens: Im Spiralschneider Test habe ich für Sie auch einen Gemüsezerkleinerer unter die Lupe genommen, der weniger als 30 Euro kostet, keinen Strom benötigt und extrem einfach zu bedienen ist.

Wie lange ist die Garantie bei einem Sparschäler?

Das kommt auf das jeweilige Modell an. Bei manchen bekommen Sie satte fünf Jahre Garantie. Bei manchen hingegen gar keine. Hier können Sie nur auf das gesetzliche Gewährleistungsrecht gegenüber dem Händler zurückgreifen, falls es Probleme mit dem Schneider geben sollte. Allerdings dürfte das doch nur sehr selten der Fall sein, da eigentliche in allen Markengeräte hochwertige Klingen verbaut werden, die Sie auch Jahre später noch nutzen können. Und ansonsten sind Sparschäler nicht so kompliziert aufgebaut, dass allzu viel kaputt gehen könnte. Deshalb ist eine lange Herstellergarantie sicherlich ganz nett, aber nicht wirklich ein entscheidendes Auswahlkriterium.

Welche unterschiedlichen Modelle gibt es bei Spiralschneidern?

Zunächst einmal unterscheidet man zwischen zwei Gerätetypen: Bei den einen muss man das Gemüse selber drehen und gegen die Schneidwerkzeuge pressen. Bei den anderen hingegen klemmen Sie das Obst oder Gemüse wie bei einem Schraubstock zwischen Messer und einer Scheibe ein. Die Scheibe ist mit einer Drehkurbel versehen. Sobald Sie diese drehen, wird das Schnittgut automatisch gedreht und dabei weiterhin gegen die Messer gepresst. Diese Geräte mit Kurbel wiederum unterteilen sich in zwei Ausführungen. Bei den einen wird das Gemüse in der horizontalen geschnitten, bei den anderen in der vertikalen. Bei den vertikalen ist häufig eine Auffangbox direkt unter den Schneidwerkzeugen, um das Gemüse direkt aufzufangen.

Sind Sparschäler nur für Dekorationen geeignet?

Nein, Sparschäler werden nicht nur für Dekorationen eingesetzt. Dass man damit Gemüse und Obst in dünne Spiralen schneiden kann, wird auch anderweitig genutzt. So können beispielsweise die Zutaten für einen gemischten Salat auf diese Weise zubereitet werden. Möhren beispielsweise werden gerne in feine Streifen geschnitten, da nicht jeder gerne die harten Scheiben ungekochter Möhren kauen will.
Auch für Zwiebel sind Spiralschneider perfekt geeignet, weil man so sehr bequem und einfach rote und weiße Zwiebeln zerkleinern kann. Ein Vorteil, der durch das Zerkleinern der Speisen, entsteht: Die Garzeit wird deutlich verkürzt. Das spart Energie, wenn man das Gemüse nicht roh verzehren, sondern kochen will. Sicherlich kein entscheidendes Kriterium, aber auf jeden Fall ein netter Nebeneffekt.

Kann man die Messereinsätze bei einem Sparschäler nachkaufen?

Das kommt auf den jeweiligen Sparschäler an. Oder besser gesagt: Darauf, ob dass der Hersteller anbietet. Bei Markenherstellern dürfte das eigentlich kein Problem sein. Wenn man sich unsicher ist, kann man vor dem Kauf einfach einmal beim Hersteller anfragen.

Meist sind die Schneidwerke aber so robust und langlebig, dass das Gehäuse vorher den Geist aufgibt und eh ein komplett neues Gerät angeschafft werden muss.

Bei einem Preis von rund 30 Euro ist das nach mehreren Jahren aber wohl problemlos zu verkraften.

Worauf wurde im Spiralschneider Test besonders Wert gelegt?

Vor allem natürlich auf die Verarbeitungsqualität, die Bedienung und das Ergebnis. Eine top verarbeitete Maschine bringt keinen Vorteil, wenn man alle paar Sekunden das Gemüse neu ansetzen muss, weil die Spiralen gerissen sind. Ich habe alle fünf Modelle bei mir in der Küche im Realbetrieb getestet. So lässt sich am besten feststellen, was einem im Alltag mit einem Gerät gefällt und was einen stört. Die Ergebnisse und einen ausführlichen Erfahrungsbericht finden Sie im Spiralschneider Test.

Verändert sich bei Gemüse die Garzeit, wenn man es in Streifen schneidet?

Ja, die Garzeit wird erheblich verkürzt, wenn man das Gemüse in kleine Streifen schneidet. Das ist auch logisch, denn schließlich ist es zum Beispiel für die Garzeit von Kartoffeln auch von erheblicher Bedeutung, wie dick diese sind. Bei in schmale Streifen geschnittenem Gemüse ist die Garzeit extrem kurz. So sparen Sie jede Menge Energie. Allerdings muss man sich an die kurzen Zeiten erst gewöhnen, denn wenn Sie zu lange das geschnittene Gemüse kochen, wird es schnell matschig. Haben Sie also immer ein Auge auf Ihren Kochtopf.

Wo sollte man einen Spiralschneider am besten kaufen?

Im Prinzip einfach da, wo es eine große Auswahl und günstige Preise gibt. Ich habe sämtliche Geräte bei Amazon bestellt, denn dort findet man im Sortiment Dutzende unterschiedliche Geräte.
Da die Lieferung zudem auch noch sehr schnell ist und die Preise günstiger als im Fachhandel, habe ich mir den Weg zu meinem lokalen Händler gespart. Letztendlich muss das aber natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Die Geräte, die ich getestet habe, lassen sich jedenfalls alle direkt bei Amazon bestellen!

Kann man mit einem Spiralschneider auch Obst schneiden?

Ja, das kann man problemlos. Allerdings nur hartes Obst wie Äpfel oder Birnen. Bananen sollten Sie hingegen tunlichst nicht in Ihren Spiralschneider stopfen, es sei denn, Sie haben Spaß am Putzen!
Damit das Streifenschneiden funktioniert, muss das Schnittgut eine ausreichend harte Konsistenz mitbringen. Wenn es schon zermatscht, wenn man es leicht gegen die Schneidwerkzeuge drückt, ist es leider für das Gerät ungeeignet.

Wie breit sind die Streifen, die man mit einem Sparschäler schneidet?

Das kommt darauf an, welche Messereinsätze Sie verwenden. Bei den meisten Geräten sind mehrere Schneideinsätze dabei, die Sie einfach austauschen können. Von fein bis grob ist dann für jeden Geschmack etwas dabei.
Der Gefu Spiralschneider Spiralfix, den ich Ihnen im Test ausführlich vorstelle, bringt beispielsweise vier unterschiedliche Schnittbreiten mit. Das sind 3, 6, 12 und bis zu 50 mm bei einer einheitlichen Schnittstärke von 2,5 mm.

Muss man beim Schneiden mit einem Gemüse Spiralschneider sehr viel Kraft aufwenden?

Bei den Gemüseschneidern, bei denen man das Gemüse selbst rotieren und gegen die Messer drücken muss, ist das tatsächlich auf Dauer sehr anstrengend. Wenn Sie nämlich nicht permanent Druck ausüben, hat das Messer nichts zu schneiden und die Spirale wird durchtrennt.
Bei Geräten mit Kurbeln müssen Sie wenig bis fast gar keine Kraft aufwenden, weil hier das Gemüse fixiert ist und lediglich sanften Druck von hinten braucht!

Wie kann man einen Gemüse Spiralschneider reinigen?

Wenn Sie Glück haben, ist Ihr Spiralschneider spülmaschinenfest. Dann können Sie ihn einfach zusammen mit dem restlichen Geschirr in der Maschine reinigen lassen. Oftmals sind die kompletten Geräte, oder zumindest Einzelteile, aber nicht spülmaschinenfest. In diesem Fall müssen die Einzelteile einfach unter fließendem Wasser mit einem Tuch reinigen. Das sollte innerhalb von wenigen Sekunden erledigt ist.

Wie lange dauert es, zum Beispiel eine Gurke in Spiralen zu schneiden?

Je nachdem, wie lang die Gurke ist und wie schnell Sie sind, würde ich schätzen, dass das etwa 30 bis 30 Sekunden dauert – inklusive Fixieren und vorbereiten. Am Anfang werden Sie sicherlich noch nicht so schnell sein, weil Sie die einzelnen Handgriffe noch nicht verinnerlicht haben. Das geht aber sehr schnell, so dass Sie schon nach wenigen Tagen zum Profischnibbler werden!

Kann man mit einem Spiralschneider auch Pfirsiche und Nektarinen schneiden?

Wenn sie noch nicht reif und steinhart sind, geht das sicherlich problemlos. Allerdings will sie dann auch noch keiner essen! Reife Pfirsiche und Nektarinen haben aber ebenso wie jedes andere weiche Obst nichts in einem Spiralschneider zu suchen.
Solches Obst lässt sich aufgrund der weichen Konsistenz nicht in Spiralen schneiden, sondern zermatscht am Messer nur.
Tun Sie sich einen Gefallen und ersparen Sie sich diesen Versuch! Ich weiß, wovon ich rede …

Für wen sind Sparschäler empfehlenswert?

Sparschäler sind für alle geeignet, die gerne kochen und dabei nicht einfach nur Fertigwürzmischungen mit integrierter Anleitung verwenden, sondern selbst kreativ werden wollen.
Mit einem Spiralschneider können Sie wunderbar eigene Kreationen zubereiten, die neue Geschmackserlebnisse möglich machen und zudem auch noch toll aussehen.

Wie unterscheiden sich teure von billigen Modellen?

Spiralschneider
Die billigen Modelle müssen Sie komplett selbst bedienen. Diese bestehen im Prinzip nur aus einem Schneidwerkzeug mit integriertem Einführtrichter. Drehen und drücken müssen Sie dann selbst gleichmäßig, damit Sie schöne Spiralen schneiden können. Das ist auf Dauer ganz schön anstrengend und lästig. Bei teureren Modellen fixieren Sie das Gemüse und drehen es mit einer Kurbel und schieben es dabei gegen das Schneidmesser. Dabei müssen Sie kaum Kraft aufwenden.

Sie merken schon: Es kann sich durchaus lohnen, etwas mehr Geld für seinen neuen Spiralschneider auszugeben. Vor allem dann, wenn man ihn nicht nur einmal im Jahr, sondern wirklich regelmäßig benutzen will. Die Preisunterschiede sind übrigens gar nicht so gravierend. Auch die „teuren“ Modelle liegen gerade einmal bei 30 Euro. Unsummen müssen Sie also auf keinen Fall ausgeben.

Welche Modelle werden im Spiralschneider Test vorgestellt?

Im Test stelle ich Ihnen die folgenden Modelle vor. Den Spiralschneider Lurch, den Spiralschneider Gefu, den Gefu Spirelli, den Westmark Spiromat sowie einen Gemüsezerkleinerer von Fissler.
Der passt zwar nicht so ganz in das Testfeld, ist aber meiner Meinung nach eine ideale Ergänzung zu einem Sparschäler. Deshalb habe ich ihn mit aufgenommen!
Spiralschneider 5.00/5 (100.00%) 5 votes
Scroll To Top